Balance – Tanzperformance

im Kulturhaus Steinfurth Treckerschuppen finden am 22. und 23. Oktober 2022, jeweils 19 Uhr Aufführungen von BALANCE statt.
Kartenreservierung unter: karten@kulturhaus-steinfurth.de

BALANCE. Echtzeitkomposition und Tanzperformance
Künstlerische Leitung und visuelles Konzept – Mathias Bartoszewski

Choreografie – Barbara Buck
Tanz – Sophie Hauenherm
Echtzeitkomposition Orgel und Klavier – Elisa Bartoszewski
Komposition und Musikproduktion – Fabian Suske
651389C3-2E69-41E3-A259-507CBCC2EAA3
Die mitwirkenden Künstler haben verschiedene Hintergründe, persönlich wie professionell. Der Musikproduzent und Komponist Fabian Suske ist in der Pop Musik verwurzelt, Elisa Bartoszewski hingegen im Barock. Jeweils dort finden sie Inspiration. Mathias Bartoszewski arbeitet intuitiv mit inneren Bildern, Sophie Hauenherm und Barbara Buck nach strukturierter Choreografie und inspiriert von Musik.
Außerhalb ihrer künstlerischen Komfortzone machen sie sich auf neue Wege in Kommunikation und Zusammenarbeit. Sie müssen auf eine intuitive Kommunikation und Improvisation zurückzugreifen. Sichtbar wird das in der Bühneninstallation, instabil und beweglich. Die Bühnenfläche kann aus der Horizontale zu einer Wand aufgeklappt werden. Die Tänzerin Sophie hat einen wichtigen Teil ihrer erlernten und trainierten tänzerischen Ausdrucksmöglichkeiten durch eine Querschnittslähmung verloren. Sie sucht nach neuen Ausdrucksformen und Körpersprache außerhalb der tänzerischen Traditionen, der eigenen Prägung und persönlichen Erfahrung. Hängend, kletternd, wippend und tanzend nähert sie sich einer tänzerischen Balance. Interaktive Projektionen mit animierten Grafiken geben innere und äußere Realität wieder. Loslassen auf einer wackligen Bühne, hin und hergerissen von Musik und Bildern findet und verliert die Tänzerin ihre Balance und findet sie wieder. Es ist ein nicht endender individueller und gesellschaftlicher Prozess.
Über Sophie Hauenherm wurde im Nordmagazin ein Beitrag gesendet: https://caroline-graefin-bb.de/mediale-beitraege-zu-steinfurth/

Der Steinfurther Dorfspaziergang coronanedingt im kleinen Rahmen

Am Samstag, dem 19. September 2020, war es wieder soweit: zum zweiten Mal gab es in Steinfurth den Dorfspaziergang in Verbindung mit der Landpartie zu den Biohöfen, an der die Familie Götz regelmäßig teilnimmt.

In diesem Jahr wurde dieser coronabedingt in abgespeckter Form durchgeführt. Um 10 Uhr begann der Tag mit einer Pilzwanderung🍄.

Nachdem die meisten sich auf dem Kapellschen Hof mit einem Stück Pizza gestärkt hatten,

ging es zum Gemüseacker, wo neben Kartoffeln🥔 Möhren🥕, roter Bete, allerlei Kohlsorten🥦 zu bestaunen und diverse 🍅 Sorten zu verkosten gab.

Anschließend  wanderten die TeilnehmerInnen einen romantischen Weg entlang

zu Franzis 🐓

und zu Meinhards 🐄.

An der nächsten Station waren Bienenvölker zu bestaunen.

Nach der Besichtigung der verschiedenen tierischen Dorfbewohner ging es zum kulturellen Highlight von Steinfurth, dem Ensemble der mittelalterlichen Kirchenruine mit der Begräbniskapelle der Familie von Bismarck-Bohlen.

Auf dem Gehöft gegenüber konnten sich alle bei Kaffee und Kuchen über das Erlebte austauschen. Von den Dorfkindern wurden artistische Darbietungen vorgeführt wie zum Beispiel eine 🔥show.

Die Besichtigung endete am Kulturhaus, wo der Dorfspaziergang in geselliger Runde an der Feuerschale Ausklang. Wie im letzten Jahr wurden schmackhafte geräucherte Forellen angeboten.

Offene Gärten in Steinfurth

Das Wochenende der OFFENEN GÄRTEN in MV findet auch im Steinfurther Waldsaumgarten (5./6. September) statt.
Der Garten wird jeweils von 10 bis 17 Uhr für Sie geöffnet sein. Sie können eine kleine Fotoausstellung „Werners Waldimpressionen im Waldsaumgarten“ sowie den Garten selbst erkunden.
Zum Gespräch mit Familie Weiland/Schwahn stehen Getränke und Häppchen bereit.
Am Sonntag um 10 Uhr gibt es einen kleinen Vortrag über Kultur- und Wildobst im Waldsaumgarten.

Bitte beachten Sie die aktuellen Hygiene-Vorschriften!

Liederjan am 11.09. im Steinfurther Treckerschuppen

Liederjan

Am Freitag, dem 11. September 2020, 19 Uhr spielen im Treckerschuppen Steinfurth (Dorfstraße 15a ) Liederjan mit ihrem neuen Programm “Ernsthaft locker bleiben” auf.

Eintritt: 20 €.
Leider müssen wir in Coronazeiten die Besucherzahl begrenzen, d. h. wir hoffen auf Ihre Vorbestellungen. So können wir besser die Platzverteilung planen und müssen niemand abweisen.
Bitte senden Sie Ihre Vorbestellungen an: vondergoenne@gmail.com
oder telefonisch: 015203557259

Cool und locker wollen heute viele sein. Aber wie funktioniert das?
Einfach so rumlockern geht doch nun gar nicht. Wo sind wir denn?
Da müssen ernsthafte Fachleute her: Liederjan.
Mit lockerer Hand aber ernsthaft nehmen Jörg Ermisch, Hanne Balzer und Philip Omlor Alltagserscheinungen und sich selbst auf die Schippe; mit ihrer hauseigenen Mischung aus Chanson, Folk, Kabarett und gehobenem Blödsinn.
Für diese lockere Mischung erhielten die Liederjans schon vor vielen Jahren den “Deutschen Kleinkunst Preis”. (Ernsthaft!)
Dazu bedient sich Liederjan locker aus einem (fast) unerschöpflichen Fundus von Instrumenten:
Von Tuba und Akkordeon über Waldzither, Ukulele und Harmonium bis zu Saxophon, Konzertina und Singender Säge. Aber sie können auch ohne!. Ihr a capella Gesang lässt – wenn sie z.B. ein knappes Dutzend Volkslieder zu einem 3 Minutenstück verarbeiten, oder sich nach Art der alten Meister in Madrigalform beschimpfen – manchen 100 Mann Chor vor Neid erblassen.
Das trainiert die Lachmuskeln (locker) und wärmt das Herz (ernsthaft) oder umgekehrt.

Konzert mit dem Greifswalder Kammerchor TONLUST

  1. Am Samstag, dem 25. Januar 2020 trat der Greifswalder Kammerchor Tonlust mit seinem Winterliederprogramm in der Steinfurther Kapelle auf. Jedes Mal wieder beeindruckt die besondere Akustik dieser kleinen Kirche. Die Musikstücke erzählten sowohl von der kalten, oft niederdrückenden und trüben Jahreszeit aber auch von der Freude an den winterlichen Vergnügungen sowie dem Ausblick auf den Frühling. Neben kraftvollen und leisen Tönen trugen auch die kurzen von Sängerinnen und Sängern gelesenen Texte zum stimmungsvollen und mitreißenden Auftritt bei.
ein schönes ausgewogenes Programm

Beschwingt wurden die Konzertbesucher in den trüben Abend entlassen. Für den Chor gab es im Anschluss nach der doch recht kalten Kapelle eine Einladung zu einem heißen Umtrunk im Kulturhaus.

Dr. Jörg Rasche über Carl Gustav Jung – Psychoanalytiker und Philosoph

Am 11. Oktober 2019 hielt Herr Dr. Jörg Rasche im Steinfurther Kulturhaus einen Vortrag zum Thema Carl Gustav Jung – Psychoanalytiker und Philosoph.  

Eingeladen hatte der religionsphilosophische Arbeitskreis um Herrn Dr. Krummacher. Nach der Einführung in das Leben von C. G. Jung und seine Analytische Psychologie gab es eine lebhafte Diskussion u.a. um den Begriff “Freiheit”.

Composers in residence

Am 10.10.2019 lud Mathias Bartoszewski kurzfristig zu einem kleinen Konzert der besonderen Art ein. Zwei “composers in residence”: Sara Kühn https://sara-kuehn.de/hoerbeispiele/Marco Wedel https://soundcloud.com/user-314935755 stellten ihre in den vergangenen Tagen erarbeiteten Kompositionen vor. Aber auch der Hausherr fesselte die Blicke auf eine Projektion, welche von der Musik der beiden Musiker inspiriert worden war.